Erfahrungsbericht: Baufamilie Biermaier

Neubau eines Rinderstalls

Den vorhandenen Stall erweitern oder gleich neu bauen? Vor dieser Frage stand Familie Biermaier im Jahr 2016. Die Entscheidung fiel auf einen Neubau – und mit dieser Wahl ist die Baufamilie heute äußerst zufrieden.

Baufamilie Biermaier
Baufamilie Biermaier
Baufamilie Biermaier

Individuelle Planung – im Detail perfekt umgesetzt

An einen bestehenden Stall anzubauen, ist meist nicht ganz einfach. Im Fall von Franz Biermaier wäre der Umbau mit umfangreichen Erdarbeiten und sehr viel Beton verbunden gewesen. Kostenintensive Maßnahmen, die er gerne vermeiden wollte. Also machte er sich auf die Suche nach einer besseren Alternative. Nach vielen Besichtigungen und Beratungen begann Ende 2016 die Planung eines Neubaus. „Eine gute Vorplanung ist das A & O. Denn wenn Du später was verändern musst, hast Du schon was falsch gemacht“, erklärt der Bauherr. Für die individuell-beste Lösung musste also alles Hand in Hand gehen: Am „runden Tisch“ brachten die Ansprechpartner aller Gewerke ihr Wissen und ihre Erfahrungen ein. Damit war ein reibungsloser Ablauf sichergestellt – von der technischen Planung bis zur baulichen Ausführung. „Herr Wolfegger von der Firma Haas Fertigbau war mit seiner technischen und baulichen Erfahrung ein absolut kompetenter Begleiter für uns. Da hatten wir absolute Planungssicherheit. Schließlich war das nicht sein erster Stall.“, erzählt Franz Biermaier.

 

Baufamilie Biermaier
Baufamilie Biermaier

Schnelle Bauweise mit hohem Qualitätsanspruch

Im März 2018 ging es dann richtig los: Das Wetter war ideal und alle Gewerke haben wie Zahnräder ineinander gegriffen. „Ein Auto kann ich wieder verkaufen – einen Stall nicht. Deshalb war es uns wichtig, einen verlässlichen Partner zu haben, und den haben wir mit Haas Fertigbau definitiv gefunden.“, ergänzt der Landwirt und fügt hinzu: „Es gab nichts, was nicht gepasst hätte. Auch die Anlieferung der großen Gebinde war optimal getaktet. Das war schon beeindruckend.“

Um Allerheiligen 2018 wurde dann schon „eingemolken“. Die Rinder verließen am Morgen den alten Stall, gingen auf die Weide und zogen am Abend in den neuen Stall ein. „Der alte Stall ist mit 2,5 Meter Höhe bei Weitem nicht so hell, wie der neue: Man ist wirklich erstaunt, wie schön ein Stall sein kann.“, schwärmt Franz Biermaier. „Wenn Du neu baust, kannst Du so planen, wie Du es wirklich brauchst. Da machst Du nicht schon von Beginn an irgendwelche Kompromisse.“, fügt der Bauherr hinzu. Aufgrund der nachhaltigen und ökologisch hochwertigen Bauweise ermöglicht der neue Stall optimalen Luftaustausch. „Dank der Firstöffnungen und Tore steht hier nie die Luft. Das ist sehr angenehm – für uns und für die Tiere.“, beschreibt Franz Biermaier das Stallklima.

Baufamilie Biermaier
Baufamilie Biermaier

Schönes Zuhause für die Tiere

Dass nicht nur die Baufamilie mit dem Neubau zufrieden ist, zeigen Franz Biermaiers Beobachtungen: „Die Tiere sind total entspannt und haben absolute Ruhe. Und unsere neue Putzbürste für Jungtiere ist auch hoch im Kurs. Es ist wirklich schön, zu sehen, wie wohl sie sich fühlen.“

Haas Haus Katalog
Katalog anfordern
Jetzt anfordern
Haas Haus Beratungstermin
Beratungstermin vereinbaren
Jetzt vereinbaren
Haas Haus Musterhausstandorte
Musterhäuser entdecken
Jetzt entdecken